Historischer Verein
Stadt Neunkirchen e.V.

Historischer Verein Stadt Neunkirchen e.V.

Herzlich willkommen auf der Internetseite des Historischen Verein der Stadt Neunkirchen

Wenn Sie sich für Stadtgeschichte, Familienforschung, alte Fotos oder alte Pläne interessieren, kommen Sie doch einfach mal zu uns.
Unsere Geschäftsstelle finden Sie in der Irrgartenstraße 18, 66538 Neunkirchen.
Die Geschäftsstelle ist jeden Donnerstag von 15.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.
Die Mitgliedschaft kostet einen jährlichen Beitrag von 20 Euro.

alt 01neu1

Vortrag November 2016

Handwerkerstand und Innungswesen am preußischen
Industriestandort Neunkirchen/Saar

Neben der in zahlreichen Vorträgen beim Historischen Verein Stadt Neunkirchen umfassend beschriebenen Entwicklung des Neunkircher Hütten- und Grubenwesens wurde die Entstehung des mittelständigen Gewerbes an dem Industriestandort bislang publizistisch kaum berücksichtigt. Dabei hatte sich hier im 19. Jahrhundert parallel zur Industrialisierung ein leistungsfähiger Handwerker- und Kaufmannstand mit erheblichem Einfluss auf das Gemeindeleben gebildet.

Vorstand der Schlosser Zwangs Innung 1903 Foto F.W. Strohm
Vorstand der Schosser-Zwangs-Innung 1903, Foto - F.W. Strohm

Der bedeutende Anteil des selbständigen mittleren Gewebes begründete auch die Position der damals größten preußischen Landgemeinde als zentralem Dienstleistungsstandort im östlichen Saarrevier. Deutlich wird das Spannungsverhältnis zwischen Handwerk und Industrie während des Wirtschaftsliberalismus des 19. Jahrhunderts am Beispiel Neunkirchens aufgezeigt

Unter genealogischen Aspekten wird auf die oft generationenübergreifende Tradition der alteingesessenen Handwerkerfamilien eingegangen und die Namen in Erinnerung gerufen.

Mit dem Vortrag soll der Versuch unternommen werden, eine regional- und sozialgeschichtliche Lücke zu schließen.
Der Referent Friedrich Wilhelm Strohm, selbst Spross einer alteingesessenden Neunkircher Handwerkerfamilie, kennt Hintergründe und Abläufe im Handwerk und im Innungswesen.

Der Vortrag von Friedrich Wilhelm Strohm findet am Donnerstag, den 3. November 2016, um 19.00 Uhr, in den Räumen des Historischen Vereins Stadt Neunkirchen in der Irrgartenstraße 18 in Neunkirchen statt. Gäste sind herzlich willkommen. Nichtmitglieder zahlen 3.- €.

Weitere Informationen zum Historischen Verein Stadt Neunkirchen finden Sie auch auf der neuen Internetseite des Vereins, www.hvsn.de, die von unserem Mitglied Werner Möhn, Herausgeber des Stadtmagazins es Heftche, ehrenamtlich erstellt worden ist.


NEU

Band 11 der beliebten Veröffentlichungsreihe des HVSN Als alles noch in Sütterlin geschrieben wurde ist erschienen.

Das Buch ist für 6,90 Euro beim Historischen Verein Stadt Neunkirchen (Geschäftsstelle) und bei Bücher König, Neunkirchen erhältlich.

reden 1907